Kreisverband Martfeld

Vereine

Schützenverein Eitzendorf von 1903 e.V.
Schützenverein Holtum-Marsch e.V. 
Schützenverein Hustedt e.V.
Schützenverein Kleinenborstel e.V.
Schützenverein Loge-Tuschendorf
Schützenverein Martfeld von 1898 e.V.
Schützenverein Schwarme e.V. 

Chronik

Im Jahre 1969 löste sich der Unterkreisverband Martfeld aus dem Kreisschützenverband Bruchhausen-Vilsen zu einem eigenen Verband. Er bestand zunächst aus den Schützenvereinen Holtum-Marsch, Hustedt, Kleinenborstel, Loge-Tuschendorf, Martfeld, und Schwarme.

Im Jahre 1981 schloss sich der Schützenverein Eitzendorf dem Verband an. Damit besteht der Kreisverband mit seinen ca. 950 Mitgliedern, bedingt durch die geografische Lage im Drei-Landkreiseck, zu je einem Verein aus den Landkreisen Verden und Nienburg und fünf Vereinen aus dem Landkreis Diepholz.

Die Vereine, deren Gründungsdatum zwischen 1898 (Martfeld) und 1960 (Holtum-Marsch) liegt, sind von der dörflichen Struktur der Region geprägt. Das führt zu einer hohen Bindung der Bürger mit den Schützenvereinen und macht die Schützenhäuser zu beliebten Treffpunkten. In manchen Orten ist fast jeder zweite Bürger Mitglied im Schützenverein, wobei die Damenabteilungen seit Mitte der siebziger Jahre einen großen Anteil haben.

Sportlich gesehen sind die beiden größeren Schützenvereine Kleinenborstel und Schwarme die Aushängeschilder des Kreisverbandes. Die Schwarmer sind seit Mitte Anfang der 90er Jahre ständig bei den deutschen Meisterschaften mit Starts vertreten.

Im Kreisverband Martfeld bildet die Tradition den Schwerpunkt des Schützenwesens, so wird beim Schützenverein Schwarme noch das Adlerschießen auf einem zugelassenen Adlerstand durchgeführt. Stolz ist der Kreisverband auch darüber, dass seine Mitglieder in den vergangenen Jahren mehrfach Könige und Königinnen auf Bezirks- und Landesebene über alle Klassen verteilt stellen konnte.