Bezirksdelegiertenversammlung in Heiligenfelde

|   Allgemein | Erstellt von Peer Klausing

Am vergangenen Freitag fand die alljährliche Bezirksdelegiertenversammlung des Bezirksschützenverbandes Grafschaft Hoya statt.

254 Stimmberechtigte fanden sich im Gemeindesaal Heiligenfelde ein um zu erfahren, was so im vergangenem Jahr im Schützenwesen passiert ist.

Eröffnet wurde die Sitzung vom Präsidenten Wilhelm Bäker und dem Fahneneinmarsch unter der Leitung vom 1. Vizepräsident Günther Döpke.

„Eine Kehrtwendung ist immer 180 Grad!“ (Günther Döpke)

Aus 56 dazugehörenden Schützenvereinen rund 11.500 Mitgliedern waren 254 Delegierte anwesend. Unter den Ehrengästen durften wir MdL Volker Meyer, MdL Frank Schmädeke, Sykes stellv. Bürgermeisterin Edith Heckmann, den Vizepräsidenten des NWDSB Erwin Esderts und den Vizepräsidenten des Oldenburger Schützenbundes Erwin Sperveslage begrüßen. Des Weiteren waren Vizepräsident Hans-Jürgen Krüger vom Bremer Schützenbund und die Ehrenmitglieder des Bezirksschützenverbandes, Helmut Lübkemann sowie Wilfried Wülbern zu Gast.

Bronze und Gold für einige Mitglieder

Wie in jedem Jahr standen auch in diesem Jahr Ehrungen einiger Mitglieder auf dem Plan, die sich durch besondere Leistungen im Schützenwesen hervorhebten.

Die goldene Ehrennadel des Deutschen Schützenbundes erhielten Henry Burdorf vom SV Haendorf, Jörg Brackmann vom SV Syke, Heino Raven vom SV Albringhausen-Schorlingborstel, Hermann Krüer vom SV Freudenberg, Jutta Bäker vom SV Albringhausen-Schorlingborstel, Friedrich Gerke vom SV Homfeld und Armin Flentje vom SV Hohenmoor.

Ein Ehrenkreuz in Bronze vom Nordwest deutschen Schützenbund erhielten Fritze Wessel vom SV PHL, Werner Winkelmann vom SV Gut Ziel und Heinz-Dieter Stelter vom SV Brebber.

Als höchste Auszeichnung zu dieser Sitzung erhielt unser Schützenbruder Wolfgang Kattelmann, das Ehrenkreuz in Bronze vom deutschen Schützenbund. Aufgrund seiner langjährigen Verdienste als stellv. Schießsportleiter des Bezirksverbandes wurde er daraufhin einstimmig zum Ehrenmitglied ernannt.

Wer die Wahl hat, hat die Qual

Bei den anstehenden Wahlen hat sich einiges getan. Als 2. Vizepräsident wurde Heiko Jung erneut gewählt. Das Amt des Schatzmeisters, welches jahrelang und gewissenhaft von Jörg Drechsler ausgeübt wurde, wurde an Friederike Streit vom SV Weseloh übergeben. Als 1. stellvertretende Jugendsportleiterin wurde Jaqueline Schäfer einstimmig gewählt und als Funktion der Kassenprüferin, haben sich alle Stimmberechtigten entschieden, hierfür Christina Poggenburg ins Amt zu wählen.

Leider gibt es eine weniger schöne Meldung an dieser Stelle. Uwe Fischer legte sein Amt als Sportleiter mit sofortiger Wirkung nieder. Der Vorstand bedauert dies sehr und wünscht sich, dass die jetzt und noch leerstehenden Funktionen neu und schnell besetzt werden können.

Es stehen somit die Funktionen Sportleiter, 1. stellvertretender Sportleiter, Damensportleiterin und stellvertretende Damensportleiterin zur Verfügung. Wer Interesse für eine dieser Funktion hat, darf sich sehr gern an das Präsidium wenden.

Zum Abschluss der Sitzung bedankte sich Präsident Wilhelm Bäker und verkündete, dass die Bezirksdelegiertenversammlung am 15.03.2019 im Gasthaus zur Post in Neubruchhausen statt findet und schon um 19.30 Uhr beginnt.